Baba Ganoush

…ist eine Creme aus Auberginen und Tahin (Sesampaste). Nicht zu verwechseln mit Hummus – da bilden Kichererbsen die Grundlage. Baba Ganoush ist viel leichter. Es wird in Israel und im ganzen Nahen Osten gegessen.

  • 2 Auberginen
  • 1/2 Glas Tahin (gibts in der türkischen Abt. im Supermarkt)
  • 1 Zitrone
  • 4 Knoblauchzehen
  • Gutes, kalt gepresstes Olivenöl
  • Zhug (eine aus dem Jemen stammende Gewürzmischung; das ist ein Allroundgewürz bei mir – scharf, aber viel g’schmackiger als nur Chili)
  • Cumin (Kreuzkümmel)
  • Salz

Die Auberginen waschen, auf Backpapier auf den Grillrost legen, oben jeweils dreimal mit einer Gabel einstechen und auf der mittleren Schiene des Backofens 45 – 60 min bei 250 Grad backen (Ober-/Unterhitze).

Wenn die Auberginen zu rauchen beginnen, rausnehmen und 10 min abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Zitrone (es können auch je nach Geschmack und Grösse eineinhalb sein) auspressen.

Auberginen mit einem scharfen Messer oben längs aufschneiden.

Das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen (auch und gerade das braungebrannte unter der Schale) und in eine Rühr-Schüssel geben, Knoblauchzehen pressen. Sofort mit Zitronensaft übergiessen und mischen.

Einen gehäuften Teelöffel Cumin, etwas Salz, den Knoblauch und ein halbes Glas (150g) Tahin dazu geben

4 Esslöffel Olivenöl darüber.

Mit dem Pürierstab zu einer feinen Creme verarbeiten.
Wenn es fertig ist, einen gestrichenen Esslöffel Zhug und 4 Esslöffel Olivenöl unterheben. In eine Schüssel geben und kaltstellen (mindestens 4 Stunden oder über Nacht). Eine Stunde vor dem Servieren herausnehmen, nochmal abschmecken, etwas Zhug darüberstreuen und mit 3-4 EL Olivenöl übergiessen. Im Kühlschrank hält sich Baba Ganoush 3-4 Tage.

Baba Ganoush passt zu Fleisch, insbesondere Grillfleisch, Falafel, gebratenen Käse (Halloumi) oder Grillgemüse

5 thoughts on “Baba Ganoush”

  1. Also, ich hab deutlich weniger Tehina genommen und auch weniger Olivenöl. Und ich habe alles nur mit einer Gabel „zerrupft“ damit die Struktur vom Chazill erhalten bleibt. Wir werden im Herbst beides synchron ausprobieren und gegenseitig verkosten.

    1. Nicht die Mini-Schlangendinger, die Du in Israel kriegst Esther! Kannst natürlich auch weniger Sesampaste nehmen, je nach Geschmack… mir schmneckt es aber so 🙂 Und ich wurde noch nie nicht niemals dafür kritisiert…

  2. Pingback: #u12 – Start. – futterblog.achim-hecht.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*